Süsskartoffel und Kürbis aus dem Ofen

Das wundervolle am Ende des Sommers ist, dass die Kürbiszeit anfängt. Und da ich Süßkartoffeln in jeglicher Form liebe musste mal ein Blech vollegen ;). Ist ganz einfach in der Zubereitung beim Oberküchenfultier: alles in gleich große Scheiben schneiden und dann aufs Rost legen (ich hatte ein Blech drunter, damit es nicht schlimm ist, wenns tropft oder auf den Backofenboden fällt). Ich hatte den Timer vom Ofen auf 160 °C gestellt und hab nach 30 Minuten die noch saftigen Goldstücke aus dem Ofen geholt. Man kann aber auch die Scheiben noch dünner schneiden und die Teperatur etwas höher drehen und dann bekommt man richtig knusprige Chips…woaaarrr…auch total lecker, so lecker, dass ich davon kein Foto gemacht habe, weil ich die Chips soo lecker fand und direkt am Stück auffuttern musste. 🙂 😛

20150901_202701 20150901_194400

Share





2 Comments for: Süsskartoffel und Kürbis aus dem Ofen

Isabella

Ich interessiere mich gerade sehr für vegane Rohkost und bin dabei auf die Temperatur in diesem Rezept gestoßen.
Ist das Rezept dadurch noch roh?
Liebe Grüße und Kompliment für Deine Webseite 🙂

    vegane-rohkost.de

    Liebe Isabella,

    zuerst: DANKE für dein Lob! Das freut mich riiiesig!
    Das Rezept ist nicht roh, da ich das ganze schneller essen wollte und den Ofen auf über 42°C erhitzt habe. Wenn du Zeit hast, kannst du das ganze auch bei 40°C im Ofen / Dörrgerät machen, aber das dauert dann echt lange und ehrlich gesagt, hab ich Kartoffeln lieber im gekochten Zustand (zu viel rohe Kartoffeln verträgt der Körper nicht). 🙂
    Schnarchel gern mal durch meine OBerküchenfaultierrezepte 😉 da gibts ja nun doch 1-2 🙂 😛 und versprochen, bald kommen mehr!
    Herzlich
    Sophia





You must be logged in to post a comment.


Besucher auf der Seite

Jetzt online: 1
Gesamt seit 18. Januar 2015: 367985

© Mein Weg in die Gesundheit 2019 - Copyright by Sophia Kröhner || Die Beratung bei mir möchte an die Eigenverantwortung sich selbst gegenüber appellieren und ersetzt nicht den Weg zum Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen.

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Pinterest
Pinterest
Google+
Google+
Instagram
SHARE