Produkttest – Green Mother

Warum und wie?

Bevor wir in unsere Flitterwochen verschwunden sind, habe ich mir noch eine Tüte Green Mother bestellt, das hatte ich Euch ja bereits berichtet. Ich wusste nicht, ob ich in den Wüstenregionen der USA immer genügend gutes Obst und Gemüse bekomme und da habe ich mir vorsichtshalber diese Nährstoffbombe bestellt. Schonmal vorweg: ich habe es nicht bereut! Ich habe, wie angegeben einmal täglich 2 Messbecher (wird mitgeliefert) von insg. 30g in mindestens 300ml Flüssigkeit (mindestens 200ml sind empfohlen) gegeben. Anfangs nur in Wasser, aber da sich das Pulver nach einer gewissen Zeit immer wieder am Boden des Trinkgefäßes absetzt, habe ich nach etwa einer Woche dann einfach eine Banane dazu gemixed und damit dieses Problem ausgeschaltet. Jeder kennt es, mit einer Banane im Smoothy wird es herrlich cremig und so hat man nochmal eine sättigende Komponente dazu.

Mit der Banane im Smoothy habe ich mein Frühstück mehr als gut “ersetzen” können. Durch die reichhaltigen Inhaltsstoffe war ich mindestens vier Stunden gesättigt. Was herrlich war, denn ich frühstücke normalerweise nicht, und faste bis Mittags, aber wenn man so viel unterweg ist, wie wir es waren, und jeden tag sehr zeitig aufsteht, dann ist doch am Vormittag ein kleines Hüngerchen aufgetaucht. Das konnte ich großartigerweise dann direkt mit meinem grünen Smoothy bekämpfen und so bis zum Mittag bzw. frühen Nachmittag durchhalten. Ich hatte erst etwas Bedenken, dass mir der Geschmack nach 4 Wochen ein bisschen auf den Geist geht, aber dem ist so gar nicht so. Das hat mich natürlich sehr gefreut.

Preis – Leistung?

Der Preis ist mit knapp 40€ natürlich kein Schnäppchen, denkt man im ersten Moment, aber für etwa 1,34€ am Tag eine Bio-Mischung in Rohkostqualität zu erwerben ist absolut in Ordnung. Ich denke, ich werde dabei bleiben, denn mir tat es gut und ich hatte auch weniger Heißhungerattaken, als befürchtet. Die Versorgung mit Bio-Lebensmitteln in den USA ist verdammt teuer und nicht überall verfügbar, daher war meine Ernährung nicht so vielfältig, wie sie das in Deutschland normalerweise ist. Und ich kenne mich, wenn ich nen Mangel hae, dann kommen die fiesen Heißhungerattaken und wenn dann nichs befriedigendes zu Essen in greifbarer Nähe ist (dann gnade dir Gott :D). Aber, erstaunlicherweise, war ich außer die drei Tage, vor meiner Periode abgesehen (aber die zählen ja irgendwie nicht wirklich ;), Mädels, ihr kennt das auch, wa 😛 😀 ?!)  sehr gut versorgt, was ich diesem Nahrungsergänzungsmittel zuschreibe.

Wenn ihr Euch noch mehr Infos holen möchtet, denn ihr sollt ja selbst Eure Erfahrungen machen, dann kannst du auch gern auf deren deutscher Facebook Seite vorbeischauen. Und bevor hier irgendwelche komischen Gedanken hochkommen, ich bekomme kein Geld oder andere Vergünstigungen von ihnen. Ich bin einfach überzeugt von dem Produkt und möchte Euch eine gute und gesunde ERGÄNZUNG zu einer gesunden Ernährung vorstellen. Durch die Überzüchtung unserer Saaten, haben unsere Nahrungsmittel selten noch wirklich viele Nährstoffe. Ja selbst bei Bio-Produkten ist mittlerweile nachgewiesen, dass die Saaten weniger inhaltsreich sind, als die vor 100 Jahren. Somit kannst du dich heute zwar gesund (im Sinne von pflanzlich, vollwertig) ernähren, schaffst es aber trotzdem nicht, deinen Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen zu decken. Hier kann so ein wirklich einfach anzuwendendes Zusatzprodukt helfen.

Prädikat 100% empfehlenswert von mir sehr gern ausgestellt.

Lasst es euch schmecken und ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu lesen.

Herzlich Eure Sophia 

20160609_083456

Woche 3 auf dem Weg zum Monument Valley – 2 Messbecher mit Banane gemixed

20160602_062247

Tag 1 – Der erste Morgen in LA Hotel am Flughafen – 2 Messbecher in Wasser aufgelöst

20160706_164617

Nettofüllgewicht 630g, Inhalt reicht bei Täglich 2 Messbechern (30g) für 4 Wochen

img1467816484646

Meine Restmenge nach 4 Wochen USA, inklusive Messbecher

Share





You must be logged in to post a comment.


Besucher auf der Seite

Jetzt online: 5
Gesamt seit 18. Januar 2015: 321607

© Mein Weg in die Gesundheit 2019 - Copyright by Sophia Kröhner || Die Beratung bei mir möchte an die Eigenverantwortung sich selbst gegenüber appellieren und ersetzt nicht den Weg zum Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen.

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Pinterest
Pinterest
Google+
Google+
Instagram
SHARE