Allerlei Griesbreivariationen

Das Küchenfaultier hat ein Video gesehen, von der Silke, wo sie die Zubereitung eines Chia-Mandelmilch-Griesbrei vorstellt (und ich als Gewinnerin Ihrer Verlosaktion gezogen wurde *jiihaaa*). Und da ich noch nicx gegessen hatte, musste ich das doch gleich “nachbauen”.

Rezept:

(1) Maldelmusmilch: 3EL Mandelmus, mit 4-5 Datteln, 1/2 EL Zimt ich habe Ceylon-Zim verwendet (ich hab außerdem was mehr genommen, ich mag Zimt sehr gern) und 250-300ml Wasser mixen. Das alleine schon ist ein Gedicht!!! Die Kombi könnte die erste und einzige Oberküchenfaultierpflanzenmilchmischung werden, die mir tatsächlich ohne Abstriche richtig super schmeckt — Variationen werde ich ausprobieren und dir mitteilen, versprochen!

(2) Griesbrei: dafür dann einfach noch 3-4 TL Chia-Samen in der Milch unterrühren und dann laaange in den Kühlschrank stellen damit die Chiasamen gut quellen können und ihre Wirkung voll entfalten können. Hier gilt je länger, desto besser.

Nun ist ja das Ob20150724_105216erküchenfaultier mit einem dollen großen Naschzahn gestraft, also wollt ich nicht auf den nächsten Tag oder wenigstens den heutigen Abend warten, um davon zu kosten und da kam mir in den Sinn dass ich ja noch ein paar Flohsamenschalenreste im Glas habe *breitgrinst*  😀 als nochmal eine Milch wie oben beschrieben gemacht und dann in das ganze Flohsamenschalen reingeschmissen. Nun hab ich tatsächlich ein bisschen…*hüstel*… oder sagen wir mal einfach wie es ist: viel zu viele Flohsamenschalen in die Milchmasse geschüttet  🙄 – es waren bestimmt 3 oder 4 EL. Nach etwa 20 Minuten war es eine Masse, die mich an frischen Hefeteig erinnerte…*lacht* nicht, dass es nicht geschmeckt hätte, aber die Konsistenz ist echt gewöhnungsbedürftig! Aber wer gerne frischen Kuchenteig nascht, der sollte das so unbedingt nachbauen *gröhl* 😆 . Nun 5 Stunden später bin ich immernoch pappensatt! Es stopft also echt gut! Dafür hab ich schon mindestens 2 Liter getrunken und habe immer noch Durst. Die Flohsamenschalen werden auch im Dünndarm jetzt noch ordentlich aufräumen, hoffe ich, so hat nicht nur der Naschzahn etwas von der süßen Leckerei, sondern auch der Darm. Herrlich.

20150725_091035Natürlich will ich dir nicht vorenthalten, wie der Chiasamengriesbrei geschmeckt hat, darum ging es ja nun eigentlich. Geschmacklich sehr20150725_091026 ähnlich, wie mit den Flohsamenschalen, aber in einer besseren Konsistenz 😆 – auch wenn der große Eßlöffel auch hier von alleine stehen bleibt. Es is sehr sehr sehr ähnlich der Milchreis-/Milchgrieskonsistenz, den ich von “früher” kenne, aber eben gesund und total nährstoffreich. Es stopft echt gut und schmeckt sehr sehr lecker…Aber Achtung Suchtgefahr! Du musst es einfach ausprobieren, da führt kein Weg dran vorbei. Und da ich nun dieses Schüsselchen leer gefuttert habe, muss ich leider für morgen früh gleich nochmal eine neue  Portion ansetzen :roll:. Da freu ich mich jetz schon auf das Frühstück!*jeeeyy*

Share





You must be logged in to post a comment.


Besucher auf der Seite

Jetzt online: 1
Gesamt seit 18. Januar 2015: 342538

© Mein Weg in die Gesundheit 2019 - Copyright by Sophia Kröhner || Die Beratung bei mir möchte an die Eigenverantwortung sich selbst gegenüber appellieren und ersetzt nicht den Weg zum Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen.

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Pinterest
Pinterest
Google+
Google+
Instagram
SHARE